Landesverband Sachsen-Anhalt

Veranstaltung zum Lutherjubiläum in Eisenach

500 Jahre Reformation und die damit verbundene Verkündung des Lutherjahres fordert die Auseinandersetzung mit Luther und seinem Erbe heraus.“ heißt es in einer Einladung zu einer Veranstaltung des Deutschen Freidenkerverband Thüringen e. V., welche am 11. November 2017 in Eisenach stattfindet. Zwei Referate mit Diskussion und eine anschließende Stadtführung sind vorgesehen, unterstützt wird diese Veranstaltung vom Freidenkerverband in Sachsen-Anhalt, der LAG Laizismus der Partei DIE LINKE, dem HVD Thüringen und der Giordano Bruno Stiftung.

Luther, seine Zeit und das Gedenken an die Reformation spielen keine unbedeutende Rolle und das bis in die Gegenwart hinein. Zu sehen übrigens auch am umfassenden Aufwand, welcher in Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Lutherjahres von staatlicher und kirchlicher Seite, betrieben wurde.

Allerdings ist es Sinnvoll Luther, sein Tun und Einschätzungen über eine Zeit gesellschaftlicher Umbrüche nicht den Kirchen und Staats-offiziellen zu überlassen, sondern sich Luther von anderen weltanschaulichen Positionen zu nähern.

Die Veranstaltung findet am 11.11.2017,

ab 11:00Uhr

im „Augustiner Bräu“,

Georgenstr. 30,

98817 Eisenach, statt.

Referenten:

Dr. Horst Groschopp: „Mit Luther alles in Butter“ – Anmerkungen zur deutschen Luther-Rezeption aus humanistischer Perspektive

Thomas Loch: „Frühbürgerliche Entwicklung in Deutschland“

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 24. Oktober 2017 um 13:41 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Aktuelles, Aufklärung, Reformationsjubiläum 2017, Termine & Veranstaltungen abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V., Landesverband Sachsen-Anhalt, 2013 ~ Impressum