Landesverband Sachsen-Anhalt

Offenes Bildungswochenende des Landesverbandes Sachsen-Anhalt im Deutschen Freidenker-Verband 20. – 22.08.2021 in Quedlinburg

Tags:

Seit Gründung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt im Deutsche Freidenker-Verband, findet jährlich im Rahmen einer offenen Bildungsveranstaltung ein zentrales Treffen in der Stadt der Gründung statt. Dort treffen sich nicht nur Mitglieder des Verbandes, sondern es können immer auch Gäste begrüßt werden, welche zum Teil sogar eine etwas weitere Anreise in Kauf nehmen und aus den verschiedensten Bundesländern anreisen.

Nach dem über Jahre diese Veranstaltung im Frühjahr stattgefunden, wurde diese im letzten Jahr, in Folge politisch, pandemischer Entscheidungen in den August verschoben. Letztlich stellte sich dieser Sommermonat als gut geeignete für eine solche Veranstaltung heraus, so das beschlossen wurde, die nächste Veranstaltung ebenfalls für diese Zeit zu planen.

Nach Themen muss nicht lange gesucht werden, thematisch und historisch passende Literatur ist zu finden und ein Kulturprogramm zu gestallten. Das interessanteste an solchen Wochenenden sind allerdings die Menschen, welche zusammenkommen und sich im Verlauf der Tage über die verschiedensten Themen austauschen. Eigentlich eine zwingende Notwendigkeit, in Zeiten sich zuspitzender, gesellschaftlicher Wiedersprüche, insbesondere des Grundwiederspruches kapitalistischen Seins. Es geht nicht nur darum den Kampf, um Begriffe und deren Inhalte zu führen, sondern auch dem sich in der Gesellschaft sich verbreitenden Irrationalismus entgegenzuwirken. Somit wird sich nicht nur inhaltlich mit Problemen auseinandergesetzt, sondern Bildung im doppelten Sinne steht auf der Tagesordnung, einmal im Sinne der Aneignung von Wissen und dem entsprechenden Austausch, im Sinne vom Streben nach Erkenntnis und zum anderen als Bildung, im Sinne von Organisation.

Offenes Bildungswochenende des Landesverbandes Sachsen-Anhalt im Deutschen Freidenker-Verband in Quedlinburg 20. – 22.08.2021

1.) Freitag, 20.08.2020, 19:00 Uhr – „Warten wir die Zukunft ab“

Hartmut König liest aus seiner Autobiographie mit musikalischen Einlagen

Klappentext: „Hartmut König, im dritten Nachkriegsherbst geboren, wächst als Schul-, Kirch- und Grenzgänger in Ostberlin auf. In den sechziger Jahren ist er mittendrin in der entstehenden Beatszene. Als Liedermacher tritt er – als Pete Seeger ihm seine Gitarre leiht – bei der UNO-Weltjugendversammlung in New York auf, im eigenen Land polarisiert er mit seinen Texten. Doch nicht für die künstlerische Laufbahn entscheidet er sich, sondern für die Politik. So wie er sich einst mit seinem Lied „Sag mir, wo du stehst“ positionierte, ist auch sein Buch von politischer und menschlicher Ortung bestimmt. Er berichtet über Begegnungen mit Künstlern und Politikern und lässt gleichzeitig tief in die Kulissen der Macht blicken. König erzählt sein Leben – verzahnt mit den politischen Ereignissen, ergibt das eine kleine, hochinformative Geschichte der DDR.“

Veranstalter:  Deutscher Freidenker-Verband Sachsen-Anhalt und Rosa Luxemburg Club Harz
Informationen und Anmeldung über Thomas Loch
Tel.: 0171 / 19 96 214

 

2.) Samstag, 21.08.2020 ab 10:00 Uhr

Diskussion zum Thema – Demokratie, was immer sie auch ist, … was ist sie eigentlich? –

1.) Begrüßung und Eröffnung

2.) Einführendes Kurzreferat zum Thema Demokratie, kurzer Abriss ihrer Entwicklung von der Antike bis in die Gegenwart.

3.) Weitere Redebeiträge

4.) Diskussion

13:00 Uhr Mittagspause -Eigenregie-

14:00 Uhr thematische Stadtführung mit Thomas Loch

16:00 Uhr Kaffeepause -Eigenregie-

17:00 Uhr allgemeine Diskussion, Erfahrungsaustausch

19:00 Uhr Abendessen, -Eigenregie-

Ab 20:00 Uhr proletarisch-lyrischer Abend mit Harmut König, weiteren Teilnehmern mit Beiträgen aus eigner und fremder Feder und als Gast begrüßen wir auch Philip Dingeldey, 1.Preisträger des Literaturpreises für Junge Autoren 2021 der Erik-Neutsch-Stiftung, Bereich Lyrik. Er erhielt den Preis für seine Arbeit „Die Saat des Widerstandes“ unter Einbeziehung auch seiner weiteren eingereichten Arbeiten. Der Preis wurde am 8.8.2021 in Berlin verliehen.

Veranstalter:  Deutscher Freidenker-Verband Sachsen-Anhalt, Erik-Neutsch-Stiftung und Rosa Luxemburg Club Harz

3.) Sonntag, 22.08.2020

10:00 Uhr Auswertung des Wochenendes

11:00 Uhr Mitgliederversammlung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt

Veranstalter:  Deutscher Freidenker-Verband Sachsen-Anhalt

Die Veranstaltungen finden im Pölkenhof, 06484 Quedlinburg, Pölkenstraße 38 statt.

 

 

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 07. Juli 2021 um 15:57 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein, Aufklärung, Künstlerisch-Kulturell, Lesung und Diskussion, Lesung und Diskussion, Termine & Veranstaltungen abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Lieber Thomas,

    das ist ein schönes Angebot, wenn es irgendwie geht, dann kommen Klaus und ich zum Kulturwochenende. Ich kann das erst in ca. 1-2 Wochen erkennen, da ich derzeit noch in Urlaub bin und keine Übersicht, über den Dienstplan habe.

    Melde mich dann wieder!
    Herzliche Grüße
    Monika

    Kommentar: Monika Krotter-Hartmann – 29. Juli 2021 @ 18:32

Leave a comment

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V., Landesverband Sachsen-Anhalt, 2013 ~ Impressum