Landesverband Sachsen-Anhalt

Der Freidenker Nr. 2-13 Juni 2013

Montag, 14. Oktober 2013 von Thomas

DerFreidenker213Juni Freidenker Nr. 2-13 Juni 2013 hat das Thema „Kunst, Anpassung – Widerstand“, wobei Beitrage im Internet als PDF hinterlegt sind, so auch der Beitrag mit der Überschrift „Was ist gute / fortschrittliche Kunst?“. Es hat Spaß gemacht ihn zu lesen, er gibt nachdenkenswerte Anregungen.

Ein interessantes und das Nachdenken anregendes Zitat aus dem Text:

… „Aus den Erledigungen des Alltags kann Selbstbewusstsein nicht entstehen, denn hier ist das Bewusstsein des einzelnen Menschen ausreichend. Er muss wissen wie was funktioniert, wer angesprochen werden muss, wann er wo wie erscheinen muss, welche Studien, Menschen und Fakten er kennen muss, um, wo auch immer, erfolgreich zu sein. Dieses Bewusstsein, das Eliten und Karrieren fördert, wird im Zeitalter des Solipsismus mit Selbstbewusstsein verwechselt, ist aber oft nur ein Wahn von Intellektuellen, die vom Ehrgeiz zerfressen werden und die ihren Intelligenzquotienten genauso bestaunen wie Fußballer ihre kräftigen Waden.

Wirkliches Selbstbewusstsein oder anders ausgedrückt, ein gattungsmäßiges Individuum

entsteht so nicht. Selbstbewusstsein braucht das homogene Medium der Kunst. Es benötigt die gattungsmäßig bewusste Perspektive. Philosophie und Kunst sind für den sogenannten subjektiven Faktor jeder revolutionären Bewegung tragende Säulen. …“

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V., Landesverband Sachsen-Anhalt, 2013 ~ Impressum