Deutscher Freidenker-Verband e.V., Landesverband Sachsen-Anhalt

Die Deutsche Demokratische Republik im Spiegel ihrer Kombinate

Kein anderes sozialistisches Land hat die Kombinatsbildung so konsequent durchgeführt wie die DDR. Deshalb werden wir auf unserer Internetseite nun in ständiger Folge ein Kombinat vorstellen und dazu, fettgesetzt und einleitend, allgemeine Analysen der DDR-Wirtschaft, ihrer Stärken und Schwächen, ihrer theoretischen Konzepte und Eigenheiten anstellen, aber auch Spezifika des Wirtschaftszweiges erörtern. Ökonomie: 1. allgemeiner Ausdruck für die wichtigste Sphäre des gesellschaftlichen Lebens, die Sphäre der materiellen Produktion, der Wirtschaft. In ihrem Bereich setzt sich der Mensch mit der Natur auseinander […]

Weiterlesen

Erinnern, analysieren, erkennen, Einheit und Kampf der Gegensätze.

Geschichte, was ist sie? Aus Geschichte lernen, wurde einst gelehrt, allerdings in einer anderen Zeit, als Geschichte nicht die Sammlung historischer Ereignisse gewesen, sondern ein Komplex von Prozessen. Und so anders wie die Herangehensweise, waren auch der Umgang und die Ergebnisse der historischen Betrachtungsweise. Dabei ist es mehr den je erforderlich die Geschichte jener Epoche in unserem Land aufzuarbeiten, in welcher, in einem Teil zumindest, eine komplexe, notwendige und objektive Geschichtsbetrachtung kultiviert wurde und dieser Teil Mitgarant des Friedens in […]

Weiterlesen

Konferenz zur Deindustrialisierung – eine zentrale Veranstaltung des Deutschen Freidenker-Verband

Konferenz zur Deindustrialisierung – eine zentrale Veranstaltung des Deutschen Freidenker-Verband Näheres zur Veranstaltung findet sich auf der Zentralen Seite des Verbandes, von welcher folgender Text übernommen: Der Deutsche Freidenker-Verband lädt ein zur Konferenz: Deindustrialisierung in Kooperation mit dem Ostdeutschen Kuratorium von Verbänden (OKV) Wann: Samstag, 20.04.2024, 10:30 Uhr Wo: Ferienpark Retgendorf bei Schwerin Kiefernweg 1, 19067 Dobin am See, Ortsteil Retgendorf Vorträge und Diskussion:

Weiterlesen

Müntzer und die Fürstenpredigt, 500 Jahre deutscher Bauernkrieg, eine Epoche im Umbruch.

Samstag: 18.05.2024, 15:00 Uhr – Stadtführung – Quedlinburg Müntzer und die Fürstenpredigt, 500 Jahre deutscher Bauernkrieg, eine Epoche im Umbruch. Treffpunkt am Roland vor dem Rathaus Es geht um Geschichte, landwirtschaftliche Entwicklung und die Rolle der Bauern über die Jahrtausende, von der Neolithischen Revolution bis in die Gegenwart. Schwerpunkt ist eine ganze Epoche des gesellschaftlichen Umbruch, an der Nahtstelle vom europäischen Mittelalter zur Neuzeit. Die Zeit von 1476 bis 1525 war von den verschiedensten Auseinandersetzungen geprägt, es begehrten nicht nur […]

Weiterlesen

Clara Zetkin oder: Von der sozialistischen Idee retten, was zu retten ist.

Donnerstag, 25.04.2024, 19:00Uhr – Lesung und Diskussion Clara Zetkin oder: Von der sozialistischen Idee retten, was zu retten ist. mit Dr. Jörn Schütrumpf Ort: Saal des Kulturzentrum Reichenstraße, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg Der Erste Weltkrieg wälzte in Europa nicht nur Staaten und Gesellschaften um, sondern auch das Leben der 1857 geborenen Clara Zetkin – der sozialistischen Vorkämpferin für Emanzipation und Begründerin des Internationalen Frauentages. Clara Zetkin verlor nicht nur ihren zweiten Ehemann, sondern auch ihre engsten Freunde: Rosa Luxemburg, Franz […]

Weiterlesen

„Alles hat ein Ende – auch die Marktwirtschaft“*

Donnerstag, 11.04.2024, 19:00Uhr – Lesung und Diskussion „Alles hat ein Ende – auch die Marktwirtschaft“* Ort: Saal des Kulturzentrum Reichenstraße, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg Ökonomie, was immer sie auch ist? Wirtschaft im Umbruch und wie wusste Goethe schon: „ … denn alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht; …“, ein beständiger Prozess des Werden und Vergehen. Aufstieg und Fall gesellschaftlichen Seins, die Entwicklung vom Niederem zum Höheren schließt Rückschritte nicht aus. Einmal errungene Fähigkeiten und Fertigkeiten können verloren […]

Weiterlesen
1 2 3 4 25